Integriertes Risikomanagement für den Schutz der Bevölkerung

Lauwe, Peter, Stock, Eva, Wienand, Ina, Esser, Alexander, John-Koch, Monika, Fekete, Alexander, Neisser, Florian, Sandholz, Simone, Wannewitz, Mia, Garschagen, Matthias, Schiller, Julia, Rogge, Michael, Durst, Dirk, Becker, Uwe, Weis, Udo and Dierich, Axel (2019). Integriertes Risikomanagement für den Schutz der Bevölkerung. DIN SPEC. Beuth publishing DIN.

Document type:
Report

Metadata
Links
Versions
Statistics
  • Author Lauwe, Peter
    Stock, Eva
    Wienand, Ina
    Esser, Alexander
    John-Koch, Monika
    Fekete, Alexander
    Neisser, Florian
    Sandholz, Simone
    Wannewitz, Mia
    Garschagen, Matthias
    Schiller, Julia
    Rogge, Michael
    Durst, Dirk
    Becker, Uwe
    Weis, Udo
    Dierich, Axel
    Title Integriertes Risikomanagement für den Schutz der Bevölkerung
    Series Title DIN SPEC
    Volume/Issue No. 91390: 2019-12
    Publication Date 2019-12
    Place of Publication Berlin
    Publisher Beuth publishing DIN
    Pages 15
    Language ger
    Abstract Diese DIN SPEC legt Anforderungen fest und gibt Empfehlungen für die systematische Verknüpfung des Risikomanagements der relevanten Akteure. Hierzu zählen beispielsweise Analysen, die die Auswirkungen eines Ausfalls von kritischen Dienstleistungen auf die Bevölkerung betrachten oder Erhebungen grundlegender Daten zu Ressourcen und Fähigkeiten staatlicher und kommunaler Stellen sowie der Betreiber Kritischer Infrastrukturen. Zum anderen gibt diese DIN SPEC Empfehlungen, in welcher Phase im Prozess des Integrierten Risikomanagements diese Informationen zwischen den Akteuren ausgetauscht werden sollten. Die Initiative für das Integrierte Risikomanagement geht zumeist von staatlicher oder kommunaler Seite aus. Betreiber Kritischer Infrastrukturen können bei Bedarf auch selbst die Initiative für das Integrierte Risikomanagement ergreifen. Bei der Etablierung eines Integrierten Risikomanagements kann sich der Anwendungsbereich möglicherweise auf zusätzliche relevante Stellen, wie Einsatzorganisationen, weitere Fachbehörden oder auch Störfallbetriebe, ausweiten. Die DIN SPEC legt dar, auf welche Art und Weise ein gezielter Austausch von Informationen im Risikomanagementprozess sowohl zwischen staatlichen und kommunalen Stellen als auch mit Betreibern Kritischer Infrastrukturen stattfinden kann.
    Keyword Risikomanagement
    Kritische Infrastruktur
    Betreiber
    Strategische Zusammenarbeit
    Risikobewertung
    Maßnahmenkoordination
    Copyright Holder DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
    Copyright Year 2019
    Copyright type All rights reserved
    DOI 10.31030/3112471
  • Versions
    Version Filter Type
  • Citation counts
    Google Scholar Search Google Scholar
    Access Statistics: 274 Abstract Views  -  Detailed Statistics
    Created: Wed, 08 Jan 2020, 21:32:09 JST by Aarti Basnyat on behalf of UNU EHS